Erster VHS DigiClub-Gesprächabend am 27. Februar: „Die Bildung und das Netz“

Der VHS DigiClub ist ein informeller Gesprächsabend, an dem sich Interessierte darüber austauschen, was die Digitalisierung für Lingen und das Emsland bedeutet. Er findet jeweils am letzten Dienstag im Monat statt, in der VHS am Pulverturm 3. Beginn ist 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Gastgeber ist Martin Lindner, der seit Ende 2017 als Bildungsmanager an der VHS Lingen arbeitet. Gerade ist sein Buch „Die Bildung und das Netz“ erschienen (Buch-Webseite). Darin bündelt er seine Erfahrungen aus 20 Jahren Internet und Lernen mit digitalen Netz-Medien: an der Universität, in einem Forschungsstudio und als Unternehmensberater.

Es geht um die untergründigen Kräfte, die unsere Lern- und Wissensprozesse verändern – nicht nur an den Bildungsinstitutionen, sondern auch in mittelständischen Unternehmen und in der selbstverantwortlichen Weiterbildung von uns allen.

Der große digitale Umbruch findet auch hier statt. Sprechen wir darüber, welche Folgen das hier in der Region haben wird. Die aktuelle Breitband-Offensive ist da nur das äußere Signal. Viel wichtiger wird es sein, das „Breitband im Kopf“ zu aktivieren. Wie können wir das schaffen? In den Bildungsinstitutionen, in den Unternehmen, in de Verwaltungen, aber auch im persönlichen Leben?

Für die weiteren vier DigiClub-Gespräche im ersten Halbjahr (März – Juni) sind folgende Themen vorgesehen:

* Wohlfahrt 4.0 – Pflege für das digitale Zeitalter. Die niederländische Pflegeorganisation buurtzorg hat ein erfolgreiches, inzwischen international kopiertes Modell entwickelt, das humane Pflege und dezentrale Team-Organisation mit digitaler Netz-Infrastruktur verbindet. Was kann man davon lernen?

* Digitale Stadt – Die Stadt Arnsberg im Sauerland, die in vieler Hinsicht Lingen ähnlich ist, hat 2017 eine digitale Agenda erarbeitet. Das geht weit über Bürgerservices im Netz hinaus. Die Digitalisierung der Kommune ist eine strategische Aufgabe. Was könnte man sich in Lingen abschauen?

* Corporate Learning – Weiterbildung und Arbeitsplatzlernen im digital vernetzten Unternehmen. In vielen Mittelstand-Unternehmen hat man inzwischen erkannt, dass nur eine „lernende Organisation“ im künftigen Wettbewerb bestehen wird. Das ist vor allem auch eine kulturelle Herausforderung. Wir sehen uns Beispiele von Pionier-Unternehmen an, die über den herkömmlichen Schulungsbetrieb hinausdenken.

* Digitale Netz-Medien in der Schule – Die ständige Verfügbarkeit von digitalen Netz-Medien an allen Schulen (auch Oberschulen und Berufsschulen) ist unabdingbar. Aber noch anspruchsvoller sind die pädagogischen Herausforderungen: Wie ändern sich die Rollen von Lehrenden und Lernenden? Welche Folgen hat der digitale Wandel für unsere Vorstellung von „Unterricht“?

Das jeweilige Thema wird Anfang des Monats auf dem VHS-Blog angekündigt.